Jeunesse-Monavie-Randy-Ray-Wendy-Lewis

Jeunesse übernimmt MonaVie!

Am 16. März 2015 gab Jeunesse bekannt, dass das ­MLM-Unternehmen MonaVie übernommen wurde. Eine Meldung, die innerhalb der Branche für Schlagzeilen sorgte. In der Pressemeldung, die über PRNewswire veröffentlicht wurde, hieß es weiterhin das durch die Verschmelzung beider Unternehmen außerordentliche Synergieeffekte für die Berater und auch Kunden entstehen würden.

Weiterhin soll die Übernahme dazu dienen, das gesteckte Umsatzziel von einer Milliarde Dollar schneller zu erreichen, so Scott Lewis, Jeunesse Chief ­Visionary Officer. Für die Dauer des Integrationsprozesses läuft das Geschäft für beide Unternehmen jedoch weiter wie gewohnt, obwohl Jeunesse bereits für den Sommer 2015 ankündigt, ­mynt™ in Europa und Japan einführen zu wollen. Dennoch blieben auf Seiten der Berater viele Fragen offen.

Nachdem Jeunesse die Verbindlichkeiten von MonaVie übernommen hat und nun der neue Kapitalgeber von MonaVie ist, bleibt abzuwarten, wie sich die weitere Strategie bei einem derartigen „Merger“ gestalten wird. Details hierzu sind nicht bekannt, aber es sind verschiedene Varianten möglich und es erfordert wohl einiges an Fingerspitzengefühl, die unterschiedlichen Firmenkulturen und Marken unter einem Dach zu vereinen.

Bleibt MonaVie eine eigenständige Tochtergesellschaft?

Ein vergleichbarer Referenzfall innerhalb der Branche wäre Nature’s Sunshine, mit seiner Tochtergesellschaft Synergy. Auch hier gibt es unterschiedliche Karrierepläne, Unternehmenskulturen und Marken. Die Umsätze von Synergy werden dem Bilanzvolumen der Muttergesellschaft zugeordnet. Würde Monavie in gleicher Form in das Jeunesse Imperium eingegliedert werden, dann könnten unterschiedliche Karrierepläne, Unternehmens- und Produktkulturen nebeneinander bestehen, wobei die Umsätze von MonaVie dann einfach in der Jahresbilanz, dem Mutterkonzern Jeunesse zugeordnet werden. In der Außendarstellung käme Jeunesse seinem Umsatzziel von einer Milliarde Dollar somit näher. Ein Synergieeffekt hinsichtlich eines angedachten Cross-Sellings der Produkte würde aller Wahrscheinlichkeit nach mit dieser Variante ausgeschlossen sein, denn es würde dann keinen Sinn machen, wenn Jeunesse-Berater Produkte von MonaVie vertreiben würden oder andersherum MonaVie-Berater-Produkte von Jeunesse anbieten würden.

Kommt zu einer kompletten Verschmelzung beider Unternehmen?

Würde eine komplette Verschmelzung beider Unternehmen erfolgen, dann birgt eine solche Strategie, die höchsten Anforderungen an das Management. In einem solchen Szenario würde Jeunesse dann alle drei Marken, der gesamten Vertriebsorganisation zur Verfügung stellen müssen und MonaVie würde wahrscheinlich nur noch als „Brand“ existieren. In einem solchen Fall müssten die bestehenden Strukturen von MonaVie direkt an das Unternehmen Jeunesse angebunden werden, damit die bestehende Genealogie erhalten bliebe. Alle Karrierepositionen von MonaVie müssten komplett für das Jeunesse-System adaptiert werden, was als anspruchsvolle Herausforderung bezeichnet werden könnte. In einem solchen Fall könnten dann alle vier Millionen Berater unter einem Dach sämtliche Produkte des neuen „MLM-Giganten“ aktiv weltweit vertreiben. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg.
Mit Sicherheit ist die Übernahme von MonaVie nicht nur aus betriebswirtschaflicher Sicht interessant und es bleibt abzuwarten, welche Entscheidungen das Management treffen wird, um entweder segmentierte Synergieffekte zu nutzen oder um eine komplette Integration und Verschmelzung voranzutreiben. Die Übernahme von MonaVie durch Jeunesse ist auf jeden Fall ein absolutes MLM-Highlight in 2015 und wird noch für spannenden Gesprächsstoff und zahlreiche Spekulationen sorgen. Für den Moment gilt jedoch folgende Regel, so Mauricio Bellora MonaVie President and CEO: „Both companies will move forward with business as usual. Our compensation plan will also stay intact, and cross recruiting between companies will not be tolerated.“

Jeunesse gilt momentan als eines der schnellstwachsenden MLM-Unternehmen weltweit und ist in 100 Ländern aktiv tätig. Der Gesamtumsatz für 2015 könnte auf 700 Millionen Dollar taxiert werden. MonaVie wurde 2005 gegründet und ist in 30 Ländern aktiv. Die Umsätze von MonaVie sind nicht bekannt

 

 

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar